Atavist – Archaic Austrian Art by Kvlt&Knochen and Irrwisch

Es ist etwas komisch, für eine Zeit nach dem Invoking the ancient ritual Pt. II zu planen – wieviel wird von unserem Verstand noch übrig sein, bekommen wir den Alltag noch hin und werden wir noch werktäglich den Laden aufschließen gehen? Nichts ist sicher. Aber das hier ist wahrscheinlich: es wird dann die dunkelste Zeit des Jahres werden und die längste Nacht wird bald hereinbrechen. Und zu dieser Zeit dann, bis schließlich der graue, kalte Morgen mit eisigen Fingern den Schleier der letzten Raunacht zerreißt, soll das gemeinsame Werk der Österreicher Kvlt&Knochen und Irrwisch, dieser beiden Protagonisten im Kreis Neuer Dunkler Kunst, noch zu sehen sein. Herausgelöst aus dem Ritual. Manifest.

7. Dezember 2018 – 6. Januar 2019
(((unterholz))), Arthur-Hoffmann-Str.47, 04107 Leipzig
www.das-unterholz.com

ATAVIST nennt sich programmatisch dieser grimme Zyklus, eine über mehrere Monate gegenseitig inspirierte Konzeptschöpfung, aus Malerei und Knochen, aus Gestaltung und Vernichtung – aus Passion und Tod ersteht ein Werk zu völlig eigenwilligem Leben.

Darum verzweifelt nicht ganz, sondern nur ein wenig, wenn Ihr keine Möglichkeit hattet, Euch von den Künstlern selbst in ihr Werk einführen zu lassen, die Weihe zu besuchen, am Vorabend des Rituals. Auch in der Rückschau werdet ihr die Themen wieder erkennen, die am 08.Dezember im UT Connewitz verdichtet wurden, mit Licht und Klang und knochennagend kaltem Nebel. Verzweifelt nicht länger, und kommt in diesem kalten Monat hier vorbei, um mit den Schatten zu ringen, die das unheilvolle Licht der Schreine für die alten Geister aus der Zeit vor der Weihnacht aus dem (((unterholz))) bis auf die gottverlassene Straße tanzen lassen wird. Und versucht den Schatten Geschichten abzutrotzen, für daheim am Herd, Geschichten, denen eure Zuhörer mit offenen Münder lauschen werden. Es ist diese Zeit.